Familiennachzug Afghanistan

 

 

Als meine Mutter, mein Bruder und ich Iran verliessen, haben wir uns an der Grenze zwischen der Türkei und dem Iran verloren. Es waren sehr viele andere Flüchtlinge dabei. Wir mussten alle den Fluss mit einer sehr starken Strömung über einen Baumstamm einzeln überqueren. Die Menschen wurden von den Schleppern aufgerufen und auf die andere Seite in ein wartendes Auto gebracht. Nach kurzer Zeit, nach dem ich auf dem ich ins Auto eingestiegen bin, sind dann iranische Grenzwächter gekommen. Es gab dann plötzlich ein Chaos und die Autos sind losgefahren. Viele Familienmitglieder wurden hier getrennt und ich gehörte auch dazu. Nachher musste ich den ganzen Weg über Türkei und Griechenland bis in die Schweiz allein machen. Meine Familie konnte erst 2-3 Jahren sich wieder auf den Weg machen und zu mir kommen. Es waren sehr schwierige Jahre als ein junger Mensch ohne Familie zu leben.

Hier die Geschichte zum Hören

Download
AUDIO 2021.m4a
MP3 Audio Datei 640.6 KB